TAG 8 - Briefe an meinen Sohn während der Quarantäne

Aktualisiert: Aug 2

Heute morgen ist Tante Mara vorbeigekommen. Sie musste mir ein paar Jeans bringen und hat die Gelegenheit genutzt, dich auf Distanz zu begrüssen. Du strahltest mit deinem Lächeln, wie üblich.


Dein sonniges Gemüt ist ein Teil deines Charakters, das ich besonders schätze. In diesem Punkt bist du wie deine Mami, abgesehen von Momenten, in denen sie etwas griesgrämig ist (frag deinen Papi – in diesen Momenten ist sie alles andere als sonnig!).


Eine weitere Charakteristik von dir ist, dass dich eine x-beliebige Person in die Arme nehmen kann, ohne dass du dich beklagst: Du bist eine friedliche Person und in dem bist du genau wie dein Papi. Ja, du bist eine schöne Mischung aus uns beiden!


Tatsächlich kommst du mit allen Personen der Familie gut zurecht: Grosseltern, Onkel und Tanten, Urgrossmütter. Aber auch in den Armen von jemandem, den du nicht so gut kennst machst du dir keine Probleme und passt dich der Situation gut an. Im Grunde sind es vor allem die neuen Situationen, welche deine Neugier wecken und dein Gesicht mit Staunen erfüllen, was so typisch ist bei Kindern.


Ein Zauber, den ich selber auch gerne wieder einmal erleben möchte, welcher aber leider mit dem Erwachsenwerden verschwindet. Mein Sohn, ich wünsche dir, dass du so lang wie möglich die Fähigkeit, über kleine Dinge zu staunen, beibehalten wirst: Als Erwachsener verwandelt sie sich in die Fähigkeit, an deine Träume zu glauben und die Hoffnung aufrecht zu halten, dass sie einmal Wirklichkeit werden.


<-- vorheriger Tag

nächster Tag -->


Diese ist eine Briefserie einer guten Freundin an ihren Sohn. Ich habe die Ehre, diese in meinem Blog publizieren zu dürfen. Wir freuen uns auf Dein Feedback und auf Kommentare!

VERSIONE ORIGINALE


Stamattina è venuta a trovarci la zia Mara, che doveva portarmi alcuni jeans e ha colto l’occasione per salutarti da lontano. Tu eri tutto sorrisi, come da tuo solito.


La solarità è uno degli aspetti del tuo carattere che apprezzo di più. In questo sei come la tua mamma, ad eccezione dei momenti in cui è un po’ musona (chiedi al papà – in quei casi è tutto tranne che solare!).


Un’altra tua caratteristica è la capacità di stare in braccio a qualsiasi persona senza (quasi mai) lamentarti: sei un tipo pacifico e in questo sei esattamente come il tuo papà. Insomma, sei un bel mix tra noi due!


Fatto sta che vai d’accordo con tutti in famiglia: nonni, zii e nonne-bis. Ma anche se ti prende in braccio qualcuno che conosci poco, tu non ti fai troppi problemi e ti adatti bene alla situazione.


In fondo sono proprio le novità che ti incuriosiscono e che fanno sorgere sul tuo viso quello stupore tipico dei bambini, una magia che qualche volta vorrei sperimentare di nuovo anch’io, ma che purtroppo si perde crescendo.


Figlio mio, ti auguro di conservare il più a lungo possibile la capacità di stupirti per le piccole cose: da adulto si trasformerà in capacità di credere nei tuoi sogni e non perdere mai la speranza che si realizzino.

©2020 SA-Life Psychology & Coaching. 

Impressum

Datenschutzerklärung